erzlich willkommen in Leiberg
im Herzen von Westfalen

Leiberg AKTUELL - News aus Leiberg
Präsentiert vom Heimat- und Verkehrsverein




Die Firmenleitung "Rustemeier Bau GmbH" im Leiberger Firmensitz Bergstraße Nr. 1 mit den ersten  handgeschriebenen Rechnungsbuch von Erwin und Mechthild Rustemeier (Mitte) und der Nachfolge-Generation mit Geschäftsführer Volker Rustemeier (rechts) und Ehefrau und Betriebswirtin Tanja Rustemeier (links).

Ein gutes Team: "Rustemeier Bau" ist 40 Jahre alt

Es fing mit 5 Mitarbeitern an: Der Chef griff selbst zur Kelle

Heute ist Leiberger Unternehmen in ganz NRW tätig

   Leiberg. Das Bauunternehmen "Rustemeier Bau GmbH" in Leiberg feiert 40-jähriges Firmen-Jubiläum. Alles andere als ein Aprilscherz: Am 1. April 1979 gründete Handwerksmeister Erwin Rustemeier (rechts bei einem Bau in Fürstenberg im Jahr 1998) beimit seiner Ehefrau Mechthild Rustemeier das "Bauunternehmen Erwin Rustemeier".

     Die Grundlage für diesen wichtigen Schritt bildete die Maurer-Lehre vom 1. April 1965 bis zum 1. April 1968 bei den Firmen Kemper und Sprenger. Erwin Rustemeier entwickelte sehr viel Interesse an seinem erlernten Beruf. Bereits 1973 legte der zielstrebige Maurer-Geselle erfolgreich seine Meisterprüfung nach einer gründlichen Vorbereitungsmaßnahme vor der Kreishandwerkerschaft Paderborn ab. Der Umgang mit den Materialien, das Sammeln von Erfahrungen im klassischen Hoch- und Tiefbau, ließ in ihm den Entschluss reifen, selbst ein mittelständiges und inhabergeführtes Unternehmen mit dem Firmensitz in der Bergstraße Nr. 1 in Leiberg zu gründen. Zuvor arbeitete er als Polier bei der Firma Donschen, ehe er die Firmengründung konkret ins Auge fasste (Foto links: Heute ist Volker Rustemeier Nachfolger und Geschäfstführer. Er ist der Sohn des Firmengründers Erwin Rustemneier.).

    Der Start gelang mit 5 Mitarbeitern: Maurermeister Erwin Rustemeier selbst, seine Ehefrau Mechthild Rustemeier (kaufmännische Angestellte) und dem Maurerteam Reinhold Fingerhut aus Wünnenberg, Heinz Rustemeier aus Leiberg und Karl Wistuba aus Wünnenberg (Foto rechts: Viktor Klauser, Viktor Klunk und Dirk Höpfner - von links - erstellen Fundamente aus Stahlbeton).

    Ein altes Rechnungsbuch, welches von Mechthild Rustemeier geführt wurde, ist eines der wichtigsten historischen Schriftstücke und beinhaltet handgeschriebene Daten als „Herzstücke“ des Unternehmens. Oftmals, so erinnert sich das Unternehmerpaar, blieb nur der Sonntagnachmittag als Zeitkontingent (wenn die beide n  kleinen Söhne ihren Mittagsschlaf hielten), um wichtige Büroarbeiten wie zum Beispiel Kalkulationen für zukünftige Aufträge  aufzustellen und zu berechnen, denn hier wurde von beiden die Arbeitskraft, Konzentration und Erfahrung gebraucht, um letztendlich das Unternehmen zum heutigen Erfolg zu führen.

    Bereits 1981 konnte das Unternehmen 11 Mitarbeiter und die beiden Auszubildenden Hans-Jürgen Uhle und Dietmar Schmidt (+) beschäftigen. Das Unternehmer-Paar erinnert sich noch gut an die größeren Baustellen in ihrem Heimatort wie die Bäckerei Kaiser und den Beherbergungsbetrieb De Willigen mit den Ferienwohnungen Ende der 70-er und Anfang der 80er Jahre. Schnell erweiterte sich der Kunden- und Aktionskreis des Bauunternehmens Rustemeier Bau GmbH über den gesamten Kreis Paderborn, anfangs auch Hessen, heute in ganz NRW!

(Foto links: Eckhard Trauer und Stefan Mönnighoff - von links - erstellen ein Fundament-Mauerwerk.)

   Mechthild und Erwin Rustemeier erinnern sich noch gut an den gemeinsamen Blick nach vorn, das Vertrauen an das eigene Können, getragen von einem intakten Familienleben.

    Die Leistungspalette vergrößerte sich rasch. So zählten Maurer-, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Bau von Ein,- Doppel- und Mehrfamilienhäusern, Erstellung von Industriebauten, Bau von landwirtschaftlichen Gebäuden und Fahrsilos, An- und Umbauten, Erstellung von Bodenplatten und Stützwänden, Garagen- und Tiefgaragenbau, behindertengerechte Umbaumaßnahmen und gebäudeerhaltende Sanierungs- und Reparaturmaßnahmen zum ständigen Angebot für einen immer größer werdenden Kundenkreis. Anfang der 80er Jahre wurde eine Lagerhalle angemietet, später am Geseker Weg neu gebaut. Heute agiert das Unternehmen vom Leiberger „Industriegebiet Auf der Hödde“ am Hüwelweg 6!

(Foto rechts: Torsten Hillebrand, Thorben Schönlau (Azubi) und Stefan Mönnighoff - von links - verfüllen Mörtel zur Weiterverarbeitung.)

   In der nächsten Generation hat Sohn Volker Rustemeier 2011 die Geschäftsführung in dem Unternehmen seiner Eltern übernommen. Er absolvierte wie sein Vater eine Maurerlehre bei der Firma Donschen und entschloss sich für ein Fach-Abitur an der Richard-von-Weizsäckerschule in Paderborn und einem anschließenden Studium für Bau-Ingenieurwesen. Seine Frau Tanja Rustemeier steht ihm im kaufmännischen Bereich als Betriebswirtin zur Seite. Seit 2014 sind sie Eltern von Töchterchen Jana. Ihr Firmensitz ist die Leiberger Bergstraße Nr. 1.

   Heute beschäftigt das Unternehmen zehn gewerbliche Mitarbeiter, zwei Auszubildende, zwei kaufmännische Angestellte und Geschäftsführer Volker Rustemeier.  


Die Belegschaft der Rustemeier Bau GmbH: Viktor Klauser, Thorben Schönlau, Viktor Klunk, Vitalij Elsenbach, Dirk Höpfner, Karsten Lüns, Volker Rustemeier, Torsten Hillebrand, Tanja Rustemeier, Mechthild Rustemeier, Stefan Mönnighoff, Erwin Rustemeier, Hans-Werner Hesse, Leo Kraftschenko, Fabian Schmidt und Eckhard Trauer (von links).

 Zurück zur Startseite "Willkommen in Leiberg"

Sie wollen mehr über Leiberg wissen?
Hier die Mailanschrift des Heimat- und Verkehrsvereins Leiberg